Acrylblöcke

Stampinup_Acrylblock_Acryl-Block_Abcrylblöcke_Acryl-Blöcke_Clear-Block_Stempelmieze_7044Heute soll es einmal um das durchaus mit wichtigste Utensil beim Stempeln gehen: Acrylblöcke.

Acrylblöcke benötigt ihr, wenn ihr Klarsicht- oder Transparentstempel verwenden wollt, da hier – wie der Name verrät – kein Holzblock mitgeliefert wird auf dem der Stempel befestigt werden kann.

Du kennst die Unterschiede zwischen den einzelnen Stempeln noch nicht? Kein Problem, lies dir einfach meinen Beitrag dazu durch 🙂

Welche Größen gibt es? Die Acrylblöcke gibt es bei Stampin‘ Up! in derzeit neun verschiedenen Größen und sie sind mit Buchstaben gekennzeichnet, die die Größe angeben. A ist der kleinste, F der größte Block, wie man unschwer erkennen kann 🙂

Stampinup_Acrylblock_Acryl-Block_Abcrylblöcke_Acryl-Blöcke_Clear-Block_Stempelmieze_7048

Doch woher weiß ich denn nun, welchen Block ich für welchen Stempel benötige? Im Katalog  und auch auf den neuen Stempelsets selber findest du die Angabe, welche Blockgrößen geeignet sind. Es handelt sich hierbei lediglich um eine Empfehlung, mit der man saubere Ergebnisse erzielen kann. Selbstverständlich musst du dir nicht alle und schon gar nicht mehrfach zulegen, denn es muss nicht jedes Motiv seinen eigenen Acrylblock haben. Anders als bei den Holzblöcken, wo der Stempel dauerhaft montiert wird, nimmt man das Motiv vom Acrylblock immer wieder herunter.

Stampinup_Acrylblock_Acryl-Block_Abcrylblöcke_Acryl-Blöcke_Clear-Block_Stempelmieze_7062 Stampinup_Acrylblock_Acryl-Block_Abcrylblöcke_Acryl-Blöcke_Clear-Block_Stempelmieze_7066

Wie finde ich die richtige Acrylblock-Größe heraus? Anhand der Blüte zeige ich dir, wie du die optimalen Größen finden kannst.

Stampinup_Acrylblock_Acryl-Block_Abcrylblöcke_Acryl-Blöcke_Clear-Block_Stempelmieze_7049

Stampinup_Acrylblock_Acryl-Block_Abcrylblöcke_Acryl-Blöcke_Clear-Block_Stempelmieze_7050

Acrylblock „A“

Stampinup_Acrylblock_Acryl-Block_Abcrylblöcke_Acryl-Blöcke_Clear-Block_Stempelmieze_7051

Acrylblock „B“

Stampinup_Acrylblock_Acryl-Block_Abcrylblöcke_Acryl-Blöcke_Clear-Block_Stempelmieze_7052

Acrylblock „C“

Stampinup_Acrylblock_Acryl-Block_Abcrylblöcke_Acryl-Blöcke_Clear-Block_Stempelmieze_7053

Acrylblock „D“

Wie du siehst, passt die Blume perfekt auf den Block A, D hingegen ist eindeutig zu groß. Bei dem A-Block bedeckt das Motiv die gesamte Fläche und du hast einen schönen Griff, wenn du stempelst. Das Ergebnis wird sauber, sofern du den Stempel nicht wie ein Postbeamter in das Stempelkissen gepresst, sondern nur ein wenig getupft hast 😉

Stampinup_Acrylblock_Acryl-Block_Abcrylblöcke_Acryl-Blöcke_Clear-Block_Stempelmieze_7055

Bei dem D-Block hingegen ist viel zu viel Spielraum bis zum Blockrand, was bei ungeübten Händen schnell zum Kippeln und somit unsauberen Ergebnissen bzw. einem verschmierten Block führt.

Stampinup_Acrylblock_Acryl-Block_Abcrylblöcke_Acryl-Blöcke_Clear-Block_Stempelmieze_7057 Stampinup_Acrylblock_Acryl-Block_Abcrylblöcke_Acryl-Blöcke_Clear-Block_Stempelmieze_7060

Leider sehe ich solch verschmierten Blöcke immer wieder in Workshops. Nicht nur, dass damit unnötig Farbe aus dem Stempelkissen genommen wird, sondern die Hände verschmutzen und man geht somit das Risiko ein, dass man sein gesamtes Werk bekleckert 🙁 Und davon ab ist es absolut nicht notwendig den Stempel so im Kissen zu „ertränken“. Ein leichtes Tupfen reicht wirklich aus 🙂

Für die Blume oder ähnlich kleine Motive empfehle ich die Blöcke A, B und zur Not C und kann euch nur raten, dass ihr immer einen Block nehmt, der maximal den Abstand vom Stempel zum Rand hat, wie bei der Blume auf Block C: ca. 1 cm.

Stampinup_Acrylblock_Acryl-Block_Abcrylblöcke_Acryl-Blöcke_Clear-Block_Stempelmieze_7052C

Doch was passiert, wenn ihr einen zu kleinen Acrylblock nehmt? Ich finde, dass es schon sehr lustig aussieht, wenn man einen kleinen Block auf ein großes Stempelmotiv packt 🙂 Aber davon abgesehen erhaltet ihr unsaubere Ergebnisse, da ihr am Rand keinen Druck ausüben und somit keine Farbe auf das Papier übertragen könnt.

Stampinup_Acrylblock_Acryl-Block_Abcrylblöcke_Acryl-Blöcke_Clear-Block_Stempelmieze_7063

Stampinup_Acrylblock_Acryl-Block_Abcrylblöcke_Acryl-Blöcke_Clear-Block_Stempelmieze_7065

Mit welchen Acrylblöcken habe ich angefangen? Ich habe mir zunächst die Blöcke in A, D, E und H geholt. Die anderen kamen nach und nach dazu, ebenso habe ich mir die von mir häufig genutzten Blöcke A, C und D in der Zwischenzeit mehrfach geholt, so dass ich sie insgesamt jeweils dreimal besitze 🙂 Dann kann man im Bastelwahn mehrere Motive montiert lassen und muss nicht immer zwischendrin die Stempel reinigen und abnehmen.

Wie lassen sich die Acrylblöcke reinigen? Reicht Wasser oder benötigt man ein spezielles Reinigungsmittel? Ich wasche meine Blöcke zwischendurch unter fließendem Wasser und nehme ein klein wenig Spülmittel, um Fettabdrücke wegzubekommen. Andere Verschmutzungen wie z.B. Klebereste entferne ich mit dem Reinigungstuch von Stampin‘ Up!. Das funktioniert ohne großen Aufwand und die Blöcke sehen danach quasi aus wie neu 🙂

Stampinup_Acrylblock_Acryl-Block_Abcrylblöcke_Acryl-Blöcke_Clear-Block_Stempelmieze_7040 Stampinup_Acrylblock_Acryl-Block_Abcrylblöcke_Acryl-Blöcke_Clear-Block_Stempelmieze_7041

***************

Hinweis: Wenn ihr euch für die Stempel mit dem Holzblock entscheidet, ist der Block immer nur gerade so groß, dass das Motiv darauf passt. Insofern haltet euch das bitte vor Augen, wenn ihr einen Acrylblock auswählt. Die Größenverhältnisse müssen stimmen.

***************

Hinterlass' mir einen Kommentar :)