Nur das Burgfräulein fehlt!

Ich freue mich über Auftragsarbeiten, die nicht nur aus einem Gruß und einer Blume bestehen 🙂 So kann ich mich einfach im größeren Stil austoben und im Internet nach Ideen suchen, die ich dann mithilfe der mir zur Verfügung stehenden Mittel umsetzen kann.

In diesem Fall hat mich eine liebe Kollegin gebeten eine Karte für ihren Neffen zu machen und zwar mit dem Thema „Ritter“. Auf Anhieb ist mir erst einmal nichts eingefallen, aber nach und nach rieselten die Kopfbilder und ich musste mich direkt dran machen, um die Gedanken festzuhalten.

Die Karte ist im größeren Format 21 x 14,8 cm (DinA5) statt üblicherweise 14,8 x 10,5 cm (DinA6), daher war die zu bearbeitende Fläche größer und die Umsetzung im Nachhinein einfacher. Die Burg ist mir ziemlich schnell eingefallen, denn die Stanze Ticket-Duo ist ideal, um mit dem kleineren der beiden Elemente die Steine darzustellen. Die Größe der Burg wurde somit an die Größe der „Steine“ angepasst.

Die Ideen zu dem Ritter und Drachen habe ich im Internet gefunden und wer hätte gedacht, dass der Drache mal eine Eule war? 😉

Auf Wunsch wurden der Name des Geburtstagskindes sowie das Alter integriert, der Name steht unübersehbar auf der Flagge und das Alter ist in der Burg hinter ganz vielen Silbermünzen versteckt, die man wunderbar schütteln kann 🙂

Dank Fingerschwämmchen und dem weißen Craft Stempelkissen sind im Hintergrund sogar einige Wölkchen am Himmel zu sehen, die aber keinesfalls nach einem verregneten Geburtstag aussehen!

Ihr fragt euch jetzt, wie ich die Wiese so toll hinbekommen habe? Solche Motivpapiere gibt es in vielen Bastelläden (oder in diesem Fall Aldi) zu kaufen, diese hier habe ich zum Geburtstag bekommen und sie finden in dieser Karte das erste Mal Anwendung 🙂 Sehr passend, wie ich finde!

Hinterlass' mir einen Kommentar :)