Zur Geburt!

Für Eltern gibt es keinen schöneren Moment als die Geburt des eigenen Kindes, daher sollte man als Glückwunschüberbringer daran denken und dementsprechend nichts schenken, was diese Freude nicht unterstreicht. Dann vielleicht lieber erst gar nichts schenken.

Auch bei der Karte bin ich der Meinung, dass man hier nicht die nächstbeste nehmen sollte. Klar, jetzt habe ich gut reden, aber ich denke, dass sich da jeder einmal Gedanken drüber machen darf, ob eine Karte von der Stange dem Anlass der Geburt angemessen ist.

Die nachstehende Karte wurde kurzfristig entworfen, da das Baby zwei Wochen früher als gedacht kam und ich mich somit ein wenig sputen musste. Es ist die erste Geburtskarte und ich wusste nicht so recht, was für ein Motiv angemessen ist. Ich hatte hin und her überlegt: Einen Schnuller? Ein Bärchen? Einen Kinderwagen? Eine Schleife? Nur Blumen?

Merkwürdigerweise fiel mir wieder einmal die Eulenstanze in die Hände und wie hätte es anders kommen können? 🙂 Kurzum wurde die sonst so zurückhaltende Eule in eine mit Flügeln wedelnde Erdlingsbegrüßerin verwandelt, die freudig auf ihrem Zweig sitzt. Mithilfe der Schwämmchen wurde sie ein wenig geinkt, wodurch sie noch schöner aussieht.

Materialliste:

Hinterlass' mir einen Kommentar :)